Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose

Beschreibung

Blütenfarbe: weiß-rosa
Wuchshöhe: bis 3 m 

ab 2,45 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Wurzelware
Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose Lieferzeit 4 - 9 Werktage

wurzelnackt, mind. 3 Triebe, 60-100 cm hoch
Blütenfarbe: weiß-rosa, 
Wuchshöhe: bis 3 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 3,25 €
ab 5 2,80 €
ab 10 2,45 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Containerware
Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose Lieferzeit 4 - 9 Werktage

Strauch im Container, 60-100 cm hoch
Blütenfarbe: weiß-rosa, 
Wuchshöhe: bis 3 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 6,95 €
ab 5 6,45 €
ab 10 5,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein Pioniergehölz der Extraklasse! Die Hundsrose ist wohl die Bekannteste und Beliebteste ... mehr

Ein Pioniergehölz der Extraklasse! Die Hundsrose ist wohl die Bekannteste und Beliebteste  unter den Wildrosen und das zu Recht!

Wuchs: Der bis zu 3 Meter hoch werdende Strauch bildet einen lockeren Wuchs  mit langen ausladenden Trieben aus, die leicht überhängen. Ihre Triebe sind mit starken, nach hinten gebogenen ,7-10mm langen Stacheln versehen. Die Pflanze ist sehr schnellwachsend und kann somit einen Jahreszuwachs von gut über 50cm verzeichnen. Als Hecke wächst die Hundsrose unheimlich dicht. Sie bietet einen optimalen Blickschutz und schützt Ihr Grundstück vor unwillkommenen Gästen. Die Triebe sind lang und peitschenartig und bieten kein Durchkommen.

Blüte: Die teils einzeln und teils in Gruppen stehenden kleinen Blüten sind zart rosa bis weiß. Sie blühen meist nur ein paar Tage, werden aber schnell durch nachkommende Blüten ersetzt. Ihr Duft ist zart und wenig auffällig, aber dennoch sehr angenehm.  Die Blütezeit ist im Frühsommer (Anfang Juni). Dadurch dass die Blüten im Sommer von den Bienen umschwärmt werden, ist die Rosa canina auch bei Imkern sehr beliebt.

Blätter: In einem schönen, natürlichen Grün sind die gefiederten Blätter eine harmonische Ergänzung zu den hübschen Blüten der Hundsrose.

Frucht: Die kleinen roten Früchte der Rose sind besser unter dem Namen Hagebutten bekannt. Sie sind die wohlschmeckendsten aller Hagebutten. Daher werden die Sträucher der Hundsrose zur gewerblichen Gewinnung der roten Kostbarkeiten Plantagenweise angepflanzt. Die Früchte weisen einen sehr hohen Vitamin-C Gehalt auf und sind sehr vielseitig verwendbar. Sowohl als Marmelade und Gelee wie auch als Saft oder Tee. Darüber hinaus kann aus den Hagebutten ein Öl gewonnen werden, welches zur Behandlung von sehr trockener Haut verwendet wird. Ab September beginnt die Fruchtreife. Oft halten sich die Hagebutten bis in den Winter hinein und bilden einen schönen Kontrast zum ersten Schnee. Besonders in dieser nahrungsarmen Jahreszeit stellen sie für Vögel eine wichtige Futterquelle dar.

Standort: Sie stellt nur geringe Ansprüche an den Boden und gedeiht auf nahezu allen Standorten. So kommt sie beispielsweise im Norden Deutschlands auf sandigen Böden vor, wie auch im Süden, auf schweren, lehmigen Böden. Besonders gerne wächst sie allerdings auf tiefgründigen, nährstoffreichen Böden in sonniger Lage. In freier Natur findet man sie sogar in den Alpen auf 1700m Höhe.

Verwendung: Dank ihrer schönen Blüten und ihrer Schnittverträglichkeit eignet sich die  Hundsrose besonders gut für die Integration in eine Blütenhecke. Aber auch eine Hecke, die nur aus der Rosa 'canina' besteht ist schön anzusehen. Auch für die Bepflanzung von Böschungen an einer Straße ist sie durch ihre robuste Art gut geeignet. Desweiteren ist sie sowohl in Hausgärten, Parkanlagen als auch in Bauerngärten häufig vertreten. Auch an Waldrändern wird sie gerne gepflanzt um die Bäume vor Wildverbiss zu schützen.

Wissenswertes: Die aus Mittel- und Südeuropa stammende Pflanze ist enorm frosthart und übersteht auch kalte Winter mit minus 25°C problemlos. Trockenheit kann dieser unkomplizierten und starken Pflanze nichts anhaben. Ihrem Wuchsverhalten und ihrer robusten Art aber auch ihrer enormen Unempfindlichkeit gegenüber vielen Krankheiten  hat sie es zu verdanken, dass sie häufig als Unterlage für Veredelungen gewählt wird. Besonders gut  sind die Sorten Rosa canina 'Pfänders' und 'Laxa' dafür geeignet. 

  Pflanz- und Pflegeregeln
  Pflanzung von Rosen im Container und wurzelnackt
Wuchs: Lockerwüchsiger Strauch, bis 3 m hoch, breit, bogig überhängend. Blatt:... mehr
Wuchs: Lockerwüchsiger Strauch, bis 3 m hoch, breit, bogig überhängend.
Blatt: Fünf- bis siebenfiedrig, dünn, elliptisch, frisch- bis bläulichgrün.
Blüte, Frucht: Ein bis drei Schalenblüten zu mehreren entlang der Triebe, überreich weiß-rosa blühend von Juni bis Juli, herrlich duftend. Trägt Hagebutten.
Boden, Standort: Mäßig trocken bis frisch, mäßig sauer bis alkalisch, auf allen tiefgründigen und mineralischen Böden.
Verwendung: Zierstrauch.
Besonderheiten, Pflege: Sonne bis lichter Schatten, wärmeliebend.
Lieferqualität: Ausführliche Infos zum Lieferzustand
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rosa canina, Gemeine Heckenrose, Hundsrose"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Artikel

Rosa rugosa, Kartoffelrose, Apfelrose
ab 1,09 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Rosa rubiginosa, Weinrose
ab 1,09 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten