Musa basjoo, Bananenpalme (-Staude), japanische Faserbanane

Pflanze im Topf, 40 - 50 cm hoch
Gesamthöhe Pflanze mit Topf 50 - 60 cm

Mediterrane Pflanzen sind ab Anfang Mai wieder lieferbar!

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Musa basjoo, Bananenpalme - Südseeflair für Garten, Balkon und Terrasse Umgangssprachlich ist... mehr

Musa basjoo, Bananenpalme - Südseeflair für Garten, Balkon und Terrasse


Umgangssprachlich ist uns die Musa basjoo meist als Bananenstaude bekannt. Doch auch die Bezeichnung japanische Faserbanane ist manchem geläufig. Letztendlich ist es jedoch egal unter welchem Namen Sie die Musa basjoo kennen. Wichtig ist nur, dass Sie sie kennen! Die Musa basjoo bringt Südsee-Feeling direkt zu Ihnen nach Hause - und plötzlich klingt Urlaub auf Balkonien gar nicht mal so schlecht!

Blatt: Das Laubblatt der Musa basjoo ist wirklich ein absoluter Blickfang. Riesengroße, hellgrüne Laubblätter sind das Markenzeichen der Staudenbanane. Leider ist das Laub etwas empfindlich. Bei starkem Wind oder beim Streifen an umliegenden Pflanzen reißen die Blätter sehr leicht ein. Diese Einrisse sind jedoch nicht schlimm. Im Gegenteil, diese Einrisse sind ganz normal und färben sich in braun und rot, was den zusätzlichen Reiz dieser herrlichen Zierbanane zusätzlich erhöht. Interessant ist auch, dass die Musa basjoo gar keinen Stamm in diesem Sinne besitzt. Was für den Betrachter wie ein Stamm erscheint, ist letztlich nichts anderes als eine Zusammensetzung von umgewandelten, aufgerollten Laubblättern. Ein solcher 'Stamm' kann in der Natur bis zu 5 Meter hoch und 30 cm breit werden. So gewährt er der Musa basjoo einen besonders festen Stand. Eine wirklich faszinierende Laune der Natur.

Blüte und Frucht: Blüten oder gar Früchte schenkt uns die Musa basjoo nur unter optimalen Bedingungen. Meist ist es der Pflanze in unserem Breiten allerdings etwas zu kalt und auch die Sonnenstunden reichen nicht für die vollständige Entwicklung aus. Die besten Chancen auf Frucht und Blüte haben Bananen, die im Haus überwintert werden. Doch brauchen Sie nicht den leckeren gelben Früchten nachtrauern, denn diese würde die Musa basjoo ohnehin nicht ausbilden. Bei dieser Art handelt es sich nicht um Ess-Bananen, sondern reines Zier-Obst.

Standort: Die Wahl des richtigen Standorts ist entscheidend. Wichtig ist ein sonniges, warmes Plätzchen. Geschützt vor kräftigem Wind und extremen Witterungseinflüssen. Das Substrat sollte locker und gut durchlässig sein. Staunässe darf unter keinen Umständen entstehen. Wählen Sie den Standort Ihrer Bananenstaude mit Bedacht. Es sollte ein Ort sein, an dem sich die üppige Pflanze mit den großen Blättern frei entfalten kann. Stehen andere Pflanzen zu dicht bei ihr, können sich die dekorativen Blätter nicht richtig entfalten oder reißen ein. Daher empfiehlt es sich zu allen Seiten einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Pflege: Die Bananenpalme ist nicht nur sehr hungrig, sondern auch sehr durstig. Daher sollten Sie die Palme regelmäßig mit Wasser und Nährstoffen versorgen. Für die Düngung nutzen Sie bestenfalls einen mineralischen Flüssigdünger den Sie einmal wöchentlich über das Gießwasser ausbringen. Mit dem Gießen ist es damit aber noch lange nicht getan. Auf Grund der großen Laubblätter verdunstet die Musa basjoo an warmen Sommertagen sehr viel Wasser. Daher wird empfohlen die Pflanze täglich (manchmal sogar mehrmals täglich) zu gießen. Achten Sie allerdings darauf, dass das Gießwasser auch wieder abfließen kann.

Überwinterung: Haben Sie Ihre Musa basjoo in einen Topf gepflanzt, ist die Überwinterung nicht weiter schwer. Sobald es kalt wird bringen Sie die Musa basjoo ganz einfach in ihr Winterquartier. Dieses kann ein temperierter Wintergarten, ein beheiztes Gewächshaus aber ebenso gut ein unbewohntes Zimmer bzw. ein Treppenhaus sein. Dort harrt die Pflanze aus, bis Sie im kommenden Frühjahr, zwischen April und Mai wieder ins Freie entlassen werden kann. Während ihrer Winterruhe muss die Bananenstaude wesentlich weniger gegossen werden. Achten Sie allerdings darauf, dass der Wurzelraum nicht gänzlich austrocknet. Die Düngung kann über die Wintermonate hingegen ganz ausbleiben.

Nur wer sich sicher ist, dass der Winter in seiner Region nicht all zu kalt wird, der kann die Faserbanane auch in den Garten auspflanzen. Bis zu minus 12 °C sollten für die Pflanze oder besser ihr Rhizom keine Schwierigkeit darstellen. Wie wir es von Stauden kennen, stirbt auch die Musa basjoo über den Winter oberirdisch ab. Nur das Rhizom überdauert. Doch auch hier müssen gewisse Vorkehrungen getroffen werden.

Eine Überwinterung dieser Zierbanane ist einfach und schnell durchzuführen. Schneiden Sie die gesamten Austriebe auf ca. 10 bis 20 cm hohe Strünke ab. Nun bedecken Sie die die Strünke dick mit Laub, oder Rindenmulch, oder Stroh oder Holzwolle. Füllen Sie die das Material großzügig auf, so dass keine Strünke mehr zu sehen sind. Zu guter Letzt decken Sie das Ganze noch mit Nadelreisig ab. Das Nadelreisig schützt nicht nur zusätzlich vor dem Frost, sondern auch das zuvor aufgefüllte Material vor Stürmen. Sonst könnte es sein, dass das gesamte Material beim nächsten Wind abgetragen wird. Nach den Eisheiligen entfernen Sie dieses Material wieder.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Musa basjoo, Bananenpalme (-Staude), japanische Faserbanane"
18.06.2017

Berwertung meiner Sendung 243083 Bananenstaude

Ich war überrascht das die Pflanze den langen Transport so gut überstanden hat. Sie ist angewachsen. Ich würde Sie bitten die Rechnung zu schicken

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Artikel

ab 15,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Chamaerops Humilis, Zwergpalme
ab 139,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Trachycarpus fortunei, Fächerpalme, Hanfpalme
26,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Washingtonia robusta, Petticoatpalme
ab 13,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Kanarische Dattelpalme, Phoenix canariensis
ab 21,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Feigenbaum, Ficus carica