Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer

Beschreibung

aufrechter Kirschlorbeer 
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

ab 2,79 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Wurzelware
Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Lieferzeit 4 - 9 Werktage

wurzelnackt, 40-60 cm hoch
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

Menge Stückpreis
1 - 9 3,49 €
ab 10 2,99 €
ab 30 2,79 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Containerware
Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Lieferzeit 4 - 9 Werktage

Strauch im Container, 30-40 cm hoch
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 6,95 €
ab 5 6,45 €
ab 10 5,95 €
ab 25 5,45 €
ab 50 4,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Lieferzeit 4 - 9 Werktage

Strauch im Container, 40-60 cm hoch
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 12,80 €
ab 5 11,80 €
ab 10 10,80 €
ab 25 9,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Lieferzeit 4 - 9 Werktage

Strauch im Container, 60-80 cm hoch
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 17,90 €
ab 5 16,90 €
ab 10 15,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer Lieferzeit 4 - 9 Werktage

Strauch im Container, 80-100 cm hoch
Wuchshöhe: je nach Schnitt, bis 2,5 m 

Menge Stückpreis
1 - 4 31,50 €
ab 5 29,50 €
ab 10 28,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Herbergii' - Immergrüner, aufrechter Kirschlorbeer Die Lorbeerkirsche... mehr

Prunus laurocerasus 'Herbergii' - Immergrüner, aufrechter Kirschlorbeer

Die Lorbeerkirsche (oder Kirschlorbeer) ist eine phantastische Heckenpflanze mit allen Attributen, die man sich bei einer guten Hecke vorstellt.

Die große Familie des Kirschlorbeer beinhaltet über 20 verschiedenen Arten die in Mitteleuropa heimisch sind. Ihre Unterschiede liegen sowohl in ihren Wuchseigenschaft, der Optik wie auch ihrer Frosthärte. Der aufrechte Kirschlorbeer, der unter den Botanikern als `Prunus laurocerasus `Herbergii`` bekannt ist, zählt zu den Bedeutendsten seiner Gattung. In vielen Hausgärten ist er nicht mehr weg zu denken. Sei es als Heckenpflanze um das eigene Reich mit einer Mauer aus grünem Leben zu umzäunen oder als imposante Solitärpflanze, die die Blicke aller Nachbarn auf sich zieht. Der Wuchs des aufrechten Kirschlorbeer ist nahezu breitkegelförmig und kann mit einem  Jahreszuwachs von etwa 40cm eine Gesamthöhe von bis zu 3m erreichen. Somit stellt er einen beachtlichen, gut verzweigten Sichtschutz dar. Da der aufrechte Kirschlorbeer seine Blätter auch den Winter über behält, ist dieser auch über die kalten Monate gewährleistet. In dieser trüben Jahreszeit erfreut er die Gemüter mit seinem dunkelgrünen Glanz und verkürzt die Wartezeit auf den lange ersehnten Frühling. Er selbst erträgt den Winter ohne große Klagen. Bevorzugt steht er allerdings an einem vor Wind geschütztem Standort. Sollte ein harter Winter ihrem Gartenfreund doch  schwer zugesetzt haben, hilft oft schon ein starker Rückschnitt im Frühjahr. Meist erholt er sich dann wieder sehr schnell und treibt in neuer frische aus. Nur keine Angst beim Schnitt, der Kirschlorbeer ist sehr schnittverträglich und auch ein Rückschnitt ins alte Holz schadet ihm nicht. Im Gegenteil mit einem solchen Rückschnitt lassen sich selbst alte Pflanzen wieder ganz einfach verjüngen. Was Sie beim Schnitt einer Heckenpflanze allerdings beachten sollten ist, dass Sie ihn nicht zur Brut- und Nistzeit der Vögel durchführen. Diese liegt zwischen März und Juni. Gerade Vögel aber auch Kleintiere wie Mäuse fühlen sich vom Kirschlorbeer nahezu magisch angezogen. Seine dunklen Beeren, die ihre Ausreife zwischen September und Oktober erreichen, sind für uns Menschen giftig. Für unsere tierischen Freunde allerdings ein wahrer Leckerbissen. Da sich die Kerne der  Früchten im Verdauungstrakt der  Tiere nicht zersetzen werden sie wieder ausgeschieden und die Samen der Pflanze  auf natürlichem Weg verbreitet. Doch auch für Bienen ist der Kirschlorbeer eine sehr wichtige Nahrungsquelle. In Scharen werden die weißen Blüten im Frühjahr von Bienen und Hummeln umschwärmt. Die Hauptblütezeit ist im Mai.  Der Duft der aufrecht stehenden Trauben, der Blüten, ist sehr angenehm und versetzt uns unmittelbar in die mediterranen Gefilde in denen der Kirschlorbeer seine Wurzeln hat. Ursprünglich stammt dieser nämlich aus dem Mittelmeerraum und Kleinasien. 

Sollten Sie sich für eine Pflanzung des Kirschlorbeer als Heckenpflanze entscheiden ist es wichtig, dass Sie auf den laufenden Meter (lfm) nicht mehr als 3 Pflanzen setzen. Sonst ist die Gefahr  hoch, dass die Hecke zu gedrungen wirkt. Der Graben den sie ausheben sollte etwa doppelt so breit sein wie der Ballen der Pflanze . Zum Auffüllen des Grabens wird empfohlen, einen guten, lockeren Mutterboden zu wählen, damit sich die Wurzeln gut entfalten können.  Gleich nach der Pflanzung ist es wichtig die Pflanze regelmäßig zu wässern. (Etwa ein bis zweimal die Woche). Staunässe muss jedoch unbedingt vermieden werden. Besonders im ersten Winter nach der Pflanzung ist es sehr wichtig die Pflanze nicht zu vernachlässigen und regelmäßig zu gießen.

Um seine ganze Pracht entfalten zu können bevorzugt der Kirschlorbeer einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Diese Richtlinien gelten natürlich auch für den Kirschlorbeer als Solitärgehölz.

In der Einzelstellung wird der aufrechte Kirschlorbeer gerne in Kombination mit Nadelgehölzen und leuchtend bunten Bodendeckern wie Zwergspieren (Spiraea in Sorte) gepflanzt. Auch in Heidegärten ist er ein gern gesehener Gast. Neben Azaleen und Rhododendren kommen die breiten, ledrigen Blätter sehr schön zur Geltung.

Auch wenn es sein Name vermuten lässt, besteht keine direkte Verbindung zum eigentlichen Lorbeer. Der Kirschlorbeer ist Bestandteil der Großen Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und weißt daher eine, aus botanischer Sicht, enge Verwandtschaft zu Obstgehölzen auf. Einen Hinweis darauf ist der erste Bestandteil des Namens Kirschlorbeer.

Der Kirschlorbeer ist eine Pflanze die nur wenige Ansprüche stellt und sehr unkompliziert ist. Es sind vorwiegend diese Eigenschaften die sie für den Hobbygärtner sehr attraktiv macht.

  Pflanzung von Sträuchern im Container oder mit Erdballen
  Schnitt und Pflege von Hecken
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Prunus laurocerasus 'Herbergii', Immergrüner Kirschlorbeer"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Artikel

Lonicera nitida 'Elegant', Immergrüne Heckenkirsche
ab 1,60 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Otto Luyken', Kirschlorbeer
ab 6,00 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Prunus laurocerasus 'Etna', Kirschlorbeer 'Etna'
ab 5,95 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Pyracantha 'Red Column', rotfruchtiger Feuerdorn
ab 3,80 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Pyracantha 'Soleil d'Or', gelbfruchtiger Feuerdorn
ab 3,80 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Hedera helix 'Woerneri' - immergrüner Efeu - XXL-Produkt
ab 154,00 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten