Japanische Ahorn


Japanischer Ahorn - Märchenhafte Pflanzen

Kleinwüchsige 'Japanische' Ahornpflanzen ergänzen den Garten in vielerlei Hinsicht. Insbesondere hervorzuheben sind jedoch die meist sehr farbenfrohen Blätter mit aussergewöhnlichen Formen. Kräftige Blattfarben vervollständigen die oft geschwungenen Triebe. Von kompaktem bis lockeren Wuchs, von hellgrünen bis dunkelroten Blättern findet sich in dieser Pflanzengattung eine märchenhafte Vielfalt.

Wir möchten Ihnen hier einige davon vorstellen und anbieten.
japanischer Garten

Info Icon Pflanz- und Pflegeanleitung

Japanischer Ahorn - Märchenhafte Pflanzen Kleinwüchsige ' Japanische ' Ahornpflanzen ergänzen den Garten in vielerlei Hinsicht. Insbesondere hervorzuheben sind jedoch die meist sehr... mehr erfahren »
Fenster schließen
Japanische Ahorn

Japanischer Ahorn - Märchenhafte Pflanzen

Kleinwüchsige 'Japanische' Ahornpflanzen ergänzen den Garten in vielerlei Hinsicht. Insbesondere hervorzuheben sind jedoch die meist sehr farbenfrohen Blätter mit aussergewöhnlichen Formen. Kräftige Blattfarben vervollständigen die oft geschwungenen Triebe. Von kompaktem bis lockeren Wuchs, von hellgrünen bis dunkelroten Blättern findet sich in dieser Pflanzengattung eine märchenhafte Vielfalt.

Wir möchten Ihnen hier einige davon vorstellen und anbieten.
japanischer Garten

Info Icon Pflanz- und Pflegeanleitung

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Acer ginnala (syn. tatarica), Feuerahorn

Blattfarbe: grün, 
Herbstfärbung leuchtend rot
Wuchshöhe: bis 6 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 4,35 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer negundo 'Aureo-Variegatum', Goldbunter Eschen-Ahorn

Blattfarbe: gelb-grün
Wuchshöhe: bis 7 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 20,80 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer negundo 'Flamingo', Buntlaubiger Eschenahorn

Blattfarbe: grün mit rosa Rand 
Wuchshöhe: bis 7 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 17,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Atropurpureum', Rotblättriger Fächerahorn

Blatt: dunkelrot - Wuchshöhe: bis 3 m
Strauch, im Container

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 21,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Bloodgood', Dunkelroter Fächerahorn

Blatt dunkelrot - Wuchshöhe bis 3 m
Strauch, im Container

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 19,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Butterfly', Japanischer Schmetterlingsahorn

Strauch im Container, 60-80 cm hoch
Blattfarbe: grün mit creme bis rosa Rand
Wuchshöhe: bis 1,5 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

29,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Deshojo', Rotaustreibender Fächerahorn

Strauch im Container, 50-60 cm hoch
Blattfarbe: karminrot, später dann hellgrün
Wuchshöhe: bis 3 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

31,50 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Dissectum Garnet', Rotblättriger Schlitzahorn

Strauch im Container, 30-40 cm hoch
Blattfarbe: schwarzrote, geschlitzte Blätter
Wuchshöhe: bis 2 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

32,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Dissectum', Grünblättriger Schlitzahorn

Strauch im Container, 30-40 cm hoch
Blattfarbe: frischgrün, Herbstfärbung orange
Wuchshöhe: bis 2 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

32,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Orange Dream', Fächerahorn

Strauch im Container, 40-60 cm hoch
Blattfarbe: gelblich mit orangenem Rand
Wuchshöhe: bis 2 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

27,90 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer palmatum 'Sangokaku', Korallenahorn

Strauch im Container, 40-60 cm hoch
Blattfarbe: hellgrün mit rosa Spitzen
Wuchshöhe: bis 2,5 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

28,50 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Acer shirasawanum 'Aureum', Japanischer Goldahorn

Strauch im Container, 40-50 cm hoch
Blattfarbe: leuchtend gelb
Wuchshöhe: ca. 1,5 m

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

59,50 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Wie sein Name unschwer vermuten lässt, sind die Acer japonica und Acer palmatum ursprünglich japanischer Abstammung. Glücklicherweise fühlt sich die orientalische Schönheit jedoch auch bei uns sehr wohl. Dieser Baum hat das Gewisse etwas an sich, das Ihren Garten verzaubern wird. Den Acer palmatum  gibt es in unterschiedlichen Größen. Selbst für den kleinsten Garten findet sich unter diesen asiatischen Schönheiten die passende Pflanze. Von kleinbleibenden Sträuchern mit einer Wuchshöhe von nur 1,5 Meter, bis zu kleinen Bäumen mit einer Endhöhe von 7 Metern ist in dieser Kategorie alles vertreten. Besonders beliebt ist der japanische Ahorn auf Grund seines schönen Laubs. In erster Linie denkt man hier an die rotlaubigen Sorten, wie den Acer palmatum 'Atropurpureum' und den roten Schlitzahorn, welcher mit botanischem Namen als Acer palmatum 'Dissectum Garnet' bekannt ist. Diese wunderschönen Pflanzen setzen leuchtende Akzente im Garten. Besonders vor einem grünen Hintergrund kommt dies sehr gut zur Geltung. Daher wird der japanische Ahorn auch gerne in den Vordergrund einer Hecke gepflanzt. Das Grün einer Thuja, oder eines Ligusters bietet einen tollen Kontrast. Doch gibt es den vielseitigen Ahorn nicht nur mit rotem Laub. Auch gelbe, bunt panaschierte und grüne Blätter stehen hoch im Kurs. So beispielsweise der buntlaubige Eschenahorn 'Flamingo', der mindestens genau so interessant aussieht, wie sein Name klingt. Auch der Korallen-Ahorn zieht die Blicke auf sich. Mit gelbem Laub und roten Trieben ist er eine absolute Besonderheit. Die kleinen Blüten des Acer palmatum treten hier verstärkt in den Hintergrund. Sie sind verhältnismäßig klein und unauffällig. Daher fallen sie der Beschreibung der Pflanze nicht weiter ins Gewicht. Ist der Sommer vorüber, beginnt die Glanzzeit des japanischen Ahorn. Bevor der Strauch seine sommergrünen Blätter fallen lässt, gibt die Pflanze im Herbst noch einmal alles und verzaubert uns mit seiner malerischen Herbstfärbung. Mit dieser wunderschönen Herbstfärbung verwandeln sie den Garten in eine Welt der bunten Farben. Trotz des nahenden Winters, strahlen die gelben, orangen und roten Blätter so viel Freude und Wärme aus, dass man die vorherrschende Kälte im Herbst für den Moment vergessen kann. Paradebeispiele hierfür sind der Schlitzahorn und der Feuerahorn, mit Blättern die im Herbst eine außergewöhnliche, burgund-rote Färbung erlangen. Der japanische Ahorn setzt weit mehr als dezente Farbtupfer. Er entfacht ein wahres Feuerwerk der Farben. Die schöne Herbstfärbung des Fächerahorns läd zum Verweilen und Genießen ein.

Schnitt: Neben seinem schönen Laub zeichnet sich der japanische Ahorn in erster Linie durch seinen markanten und skurrilen Wuchs aus. Durch einen Schnitt würden Sie diesen verändern, was sehr schade wäre. Zu schneiden brauchen Sie wirklich nur dann, wenn Sie an ihrem japanische Fächerahorn kranke oder stark nach innen wachsende Äste entdecken. Diese sollten Sie mit beherzten, sauberen Schnitten entfernen. Schneiden Sie jedoch nie im Winter. Ein Winterschnitt eignet sich beim Acer japonicum überhaupt nicht. Während dieser Jahreszeit kann die Pflanze ihre Wunden nicht selbst heilen und Feuchtigkeit kann eintreten. Dadurch kann es zu Pilzinfektionen kommen.

Winterschutz: Japanische Ahorne gelten in unseren Breiten als ausreichend frosthart. Sie kommen mit unseren kühlen Temperaturen im Winter weitgehend gut zurecht und benötigen keinen zusätzlichen Schutz. So verhält es sich zumindest mit den Pflanzen, die direkt in den Boden gepflanzt wurden. Haben Sie Ihren Ahorn in einen Kübel gepflanzt, müssen Sie weitaus vorsichtiger vorgehen und rechtzeitig die nötigen Vorkehrungen treffen. Der Wurzelraum des Flachwurzlers muss gut geschützt werden. Wickeln Sie daher den kompletten Topf in Luftpolsterfolie und Jute ein. Vergessen Sie nie: Die Wurzel ist das Herz der Pflanze. Kommt sie zu Schaden, wirkt sich dies auf den ganzen Ahorn aus. In spätfrostgefährdeten  Regionen sollten Sie den kleinen Baum mit einem Vlies schützen. So beugen Sie vor, dass die jungen Triebe und Blätter erfrieren. Der Ahorn, ganz unabhängig ob unser heimischer Feldahorn oder eine der japanischen Sorten, läuft stets Gefahr, dass im Winter seine Rinde aufreißt. Hierfür eignet sich unser Bio-Baumanstrich. Dieser kann vorbeugend aufgetragen werden. Er schadet der Pflanze in keiner Weise. Im Gegenteil, das Mittel wird auf Kalk-Basis hergestellt und fordert deren Wuchs. Im Frühjahr muss dieser nicht abgewaschen werden, er zersetzt sich von ganz alleine. Ein guter Tipp für alle Freunde des japanischen Ahorns ist es, ihn an einen möglichst windgeschützten Standort zu pflanzen. Dies gilt sowohl für die Pflanze im Kübel, wie auch für die im Boden. 

Düngen und Gießen: Die japanischen Ahorn sind dafür bekannt, dass Sie vor allem in jungen Jahren einen erhöhten Wasserbedarf aufweisen. Als Flachwurzler kann der Kleinbaum nur auf das Wasser in den obersten Erdschichten zurückgreifen. Hier sind Sie als Gärtner besonders gefördert. Während des Sommers sollten Sie Ihren Ahorn täglich gießen. Zum Gießen sollten Sie sich auf den Morgen und die Abendstunden beschränken. Da die Sonne zu dieser Tageszeit nicht zu stark scheint. Auch ist es wichtig zu erwähnen, dass Sie nie über die Blätter gießen sollten. Sondern immer direkt an der Wurzel.

Eine Düngung sollte nur einmal pro Jahr erfolgen. Bestenfalls im zeitigen Frühjahr, im März. Nutzen Sie hierfür einen Langzeit - Dünger, damit Ihre Pflanze möglichst lange an den zusätzlichen Nährstoffen zehren kann. Wichtig ist, nie nach September zu düngen. Besonders eine Stickstoff-Düngung wäre fatal. Diese regt die Pflanze zum Wachstum an und lässt sie weiche Pflanzenteile ausbilden. Im Herbst soll das Holz des Fächerahorns ausreifen und mit dem Wachstum abschließen, wie es von der Natur vorgesehen ist.

Alle Sorten des Fächerahorn benötigen nur wenig Pflege. Sie sind leicht zufrieden zu stellen und zu pflegen. Auch wenn Sie als Gärtner neu durchstarten möchten und noch nicht viel Erfahrung mit Pflanzen haben, sind die japanischen Ahornarten palmatum und japonicum genau das richtige für Sie. Achten Sie auf unsere Pflege-Tipps, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Standort: In der mäßiger Sonne bis hin zum lichten Schatten, fühlen sich die meisten unserer japanischen Ahorne sehr wohl. Es ist der perfekte Standort. Durch die Sonneneinstrahlung bleibt die schöne Farbe der Blätter erhalten. So brauchen speziell die buntlaubigen Gehölze diesen sonnigen Standort. Der lichte Schatten schützt den japanischen Ahorn und sorgt dafür, dass seine Blätter nicht in der prallen Sonne verbrennen. Vor der Pflanzung sollte der geeignete Platz mit Bedacht gewählt werden. Dies bezieht sich nicht nur auf die Lichtverhältnisse. Am besten finden Sie einen Standort auf einer leichten Erhebung, einem kleinen Hügel im Garten. Der japanische Fächerahorn kann Staunässe nicht ertragen. Auf einem erhöhten Standort kann das Wasser besser abfließen und sie beugen diese Gefahr von Anfang an vor. Auch ist es wichtig, keine zu exponierte Fläche für die Pflanzung auszuwählen. Zu starker Wind tut der Pflanze nicht gut. Vor der Pflanzung sollten Sie den Boden gut vorbereiten. Der Acer bevorzugt einen nährstoffreichen, humosen Boden, der gut durchlässig ist. Aufbessern können Sie Ihren Gartenboden ganz einfach mit Kompost und Sand. Auch eine gewöhnliche Blumenerde kann zur Verbesserung beitragen. 

Verwendung: Dank seiner kompakten Erscheinung eignet sich die Sorten des japanischen Ahorns bestens für den Hausgarten. Meist wird er als Solitärpflanze genutzt. Kein Wunder, mit seinem Talent Blicke auf sich zu ziehen. Viele Gartenbesitze sind vom Charme des attraktiven japanischen Ahorns gänzlich begeistert und legen auch den Garten rund um den Ahorn in asiatischem Stil an. In einem asiatischen Garten finden sich oft mehrere der schönen Ahorne. Gut das es genug Auswahl gibt, die ein wenig Abwechslung ermöglicht. Auch lässt sich der japanische Ahorn sehr schön mit Formgehölzen und Bonsai kombinieren. Auch in Parkanlagen uns botanischen Gärten findet der Acer palmatum stets einen Platz. Wer möchte schon auf ein solches Prachtstück verzichten.