Info Biosmart 30000

Weitere Informationen zum BioSmart 30.000

 

Mit Hilfe einer Aquamax-Filterspeisepumpe werden die Belastungen des Teiches in den Filter gefördert. Die optimierten Filterflächen halten die Verunreinigungen fest und befreien so auf mechanische Weise den Teich  von Schadstoffen. Zusätzlich entwickelt der Filter die so  wichtige Biologie, um unter stark sauerstoffhaltigen Bedingungen die Nitrifikation (blaue und rote Filterschwämme) zu vollziehen. Hierbei werden giftige Stickstoffverbindungen durch Mikroorganismen in harmlosere Verbindungen umgewandelt.

 

 

 

  • BioSmart 30.000 bietet außerdem das nötige Volumen und eine ausreichende Oberfläche für die zweite Stufe des Stickstoffabbaus, der Denitrifikation (grüne Filterschwämme) (1). Hier werden unter sauerstoffarmen Bedingungen, ebenfalls durch Mikroorganismen, die Endprodukte der Nitrifikation in Stickstoff verwandelt. Dieser kann dem Teich dann gasförmig entweichen.
     
  • Alle im Filter befindlichen Schwämme werden hängend eingebaut. Bei Reinigungsbedarf können die Schwämme einfach mit Hilfe des Reinigungshebels gegen den Zwischenboden gestaucht werden. Der integrierte Bodenablauf (2+3) kann dann geöffnet und das schmutzige Wasser entsorgt werden.
  • Zur Unterstützung der Reinigungsfunktion gibt es einen zusätzlichen Klarspülanschluss am Filter.
  • Ein Überlauf am Zwischenboden zeigt einen möglichen Wartungsbedarf unmissverständlich an.
  • Mit zunehmender Verschmutzung des Filters steigt der Wasserstand an. Der Schwimmer der Verschmutzungsanzeige treibt auf und zeigt so den Wartungsbedarf an (4).
  • Das Thermometer (5) verrät jederzeit die aktuelle Wassertemperatur und zeigt zusätzlich im Herbst an, wann der Filter für die Überwinterung abgebaut werden kann (ab Wassertemperaturen von unter 6°C).

biotec-1 biotec-2

biotec-3 biotec-4

biotec-5

Zuletzt angesehen