Berberis vulgaris, Sauerdorn

wurzelnackt, mind. 5 Triebe, 60-100 cm hoch
Blütenfarbe: gelb
Wuchshöhe: bis 3 m Strauch,

Lieferzeit 4 - 9 Werktage

ab 5,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menge Stückpreis
bis 4 5,70 € *
ab 5 5,30 € *
ab 10 5,00 € *
Berberis vulgaris - Sauerdorn Der Sauerdorn / Die gemeine Berberitze ist eine heimische... mehr

Berberis vulgaris - Sauerdorn


Der Sauerdorn / Die gemeine Berberitze ist eine heimische Pflanze, die auf Grund der vielen Kultursorten leider immer mehr in Vergessenheit geraten ist. Wir finden das sehr schade und möchten dem Berberis vulgaris zu neuem Ruhm verhelfen. Lassen auch Sie sich von der schönen, vielseitigen und altbewährten Pflanze bezaubern.

Wuchs: Der Sauerdorn, wie sich der Berberis vulgaris mit deutschem Namen nennt, ist ein attraktiver Wildstrauch. Die Pflanze kann bis zu 3 Meter hoch und breit werden. Sie zeichnet sich durch einen recht starken Wuchs aus. So beträgt der jährliche Zuwachs des Sauerdorns zwischen 40 und 70 cm. Aus der Basis der Berberis vulgaris sprießen mehrere starke Triebe, die anfangs straff aufrecht wachsen, im Alter jedoch leicht überhängen. An den Trieben der Berberitze befinden sich neben dem schönen Laub auch Dornen. Daher ist beim Rückschnitt und der Ernte Vorsicht geboten.

Blatt: Das Laub des Berberis ist dunkelgrün und bildet einen besonders schönen, farblichen Kontrast zu Blüte und Frucht. Die eiförmigen Laubblätter sind wechselständig angeordnet. An den Blatträndern sind sie leicht gezähnt. Da es sich beim der Berberitze um eine sommergrüne Pflanze handelt, geht die sattgrüne Farbe der Blätter im Laufe des Jahres verloren. Im Herbst verfärbt sich das Blatt der Berberis vulgaris in kräftiges rot-orange. Ein Feuerwerk der Farben und ein wunderschöner Abschied in den Winter.

Blüte: Die Blütezeit der Berberis vulgaris ist im Mai. Die Einzelblüten setzen sich zu hängenden Blütentrauben zusammen. Durch die strahlend gelbe Farbe hebt sie sich deutlich hervor. Nicht nur wir finden Gefallen an daran. Auch Insekten werden wie magisch von der schönen Blütenpracht angezogen. Die Bestäubung der Berberis vulgaris erfolgt überwiegend durch Insekten, daher ist das Anlocken der Selben ein Mittel zum Zweck.

Frucht: Die Früchte des Berberis vulgaris erinnern an Hagebutten. Sie sind ebenso rot und zeichnen sich durch eine ovale, längliche Form aus. Sie sind nicht nur hübsch anzuschauen sondern haben auch einen wichtigen Nutzen. In der Natur stellen Sie eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel dar. Doch auch wir Menschen können von der gesunden, essbaren Frucht profitieren. Die roten Beeren sind sehr sauer und daher roh kaum zum Verzehr geeignet. Es gibt jedoch unterschiedliche Möglichkeiten der Weiterverarbeitung:

· Getrocknet können sie wie Rosinen genutzt werden. Zum Backen oder als fruchtige Note im Müsli.
· Gekocht kann daraus Marmelade /Gelee und Saft gewonnen werden.

Doch nicht nur in der Küche, sondern auch in der Homöopathie wird die Frucht genutzt. Schon vor Jahrhunderten wussten die Menschen um die heilende Wirkung der Berberis vulgaris. Die roten Früchte enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. So fanden Mittel aus den roten Früchten der Berberis Anwendung bei brennenden Schmerzen, rheumatischen Beschwerden und auffallenden, wandernden Schmerzen. Die Berberitze ist dafür bekannt, dass ihre Beeren antibakteriell und reinigend wirken, daher kann sie bei den den unterschiedlichsten Symptomen eingesetzt werden. Verschiedene Berberis-Arten, so wie bei auch Berberis-Globuli sind im Handel und der Apotheke erhältlich. Wichtig zu wissen ist, dass sich die heilende Wirkung rein auf die Beeren bezieht, andere Pflanzenteile wie die Rinde der Berberis sind sogar leicht giftig und können bei erhöhtem Konsum zu Schmerzen und Beschwerden führen.

Verwendung: Neben der Verwendung der Frucht, ist aus gärtnerischer Sicht natürlich auch die Nutzung des Strauchs an sich von Bedeutung. Der Strauch fühlt sich in naturnahen Gärten sehr wohl. Er kann sowohl als Einzelpflanze, wie auch als Gruppe verwendet werden. Mit dieser Art der Berberitze lassen sich besonders schöne Hecken gestalten. Egal ob es sich hierbei um eine homogene Berberitzen-Hecke, oder eine gemischte Wildsträucherhecke handeln soll.

Standort: Die Berberitze bevorzugt einen gewöhnlichen Gartenboden. Es ist wichtig, dass der Name Sauerdorn nicht falsch gedeutet wird, denn die Pflanze mag keinen sauren Boden! Der deutsche Name bezieht sich rein auf den Geschmack der Früchte. Vor der Pflanzung sollten Sie den Boden gut vorbereiten, das Einarbeiten von Kompost führt dem Boden wichtige Nährstoffe zu und durch mechanische Bearbeitung wie das Hacken wird die Erde gelockert. Wählen Sie einen möglichst sonnigen, warmen Standort aus. Keine Angst vor Trockenheit, die Berberis bevorzugt einen trockenen Boden und hat keinen hohen Wasserbedarf. Diese Art der Berberis ist sowohl der Hitze des Sommers, wie auch der Kälte des Winters absolut gewachsen. Er ist anspruchslos und benötigt kaum Pflege.

Wuchs: Strauch, 1-3 m hoch und breit, aufrecht wachsend, später überhängend,... mehr
Wuchs: Strauch, 1-3 m hoch und breit, aufrecht wachsend, später überhängend, Jahreszuwachs 40-70 cm.
Blatt, Holz: Verkehrt eiförmige Blätter, Austrieb oft rötlichgrün, später frischgrün, Herbstfärbung gelborange bis leuchtend rot. Graubraune Rinde, innen gelb, dicht mit dreiteiligen Dornen besetzt.
Blüte, Frucht: Gelbe, hängende Trauben im Mai, Frucht als längliche, eiförmige Beeren, orangerot bis dunkelrot.
Boden, Standort: Trockene bis frische Böden, nicht sauer, keine Staunässe, hitzeverträglich, Schatten meidend.
Verwendung: Früchte für Säfte, Marmeladen, Rosinen. Holz kann zum Färben verwendet werden. In Wildholzhecken oder Gruppen.
Besonderheiten, Pflege: Anspruchslos.
Lieferqualität: Strauch, mindestens 5 Triebe, 60-100 cm hoch, ohne Erdballen, wurzelnackt.
Liefermöglichkeit von wurzelnackten Pflanzen nur von Ende Oktober bis einschließlich April bei frostfreier Witterung.
Ausführliche Infos zum Lieferzustand.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Berberis vulgaris, Sauerdorn"
12.04.2018

In gutem Zustand angekommen und gut angegangen

Soweit ich es bis jetzt beurteilen kann, ist die Pflanze in hervorragendem Zustand geliefert worden, sorgfältig verpackt und völlig intakt, und ist jetzt, wenige Tage nach dem Einpflanzen, bereits gut angegegangen, was sich an zahlreichen Blattknospen zeigt. Jetzt bin ich auf die Blüten bzw. Früchte gespannt, es soll ja eine Bienen-/Vogelpflanze werden.

29.03.2018

ok

22.03.2018

sehr gute und kräftige Pflanzen

Top Versand und nachfrage wegen minus Grade.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Artikel

ab 3,25 € * inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Sambucus nigra, Schwarzer Holunder