Pflege Helix Hecke

 
innenhof-hecke  heckenelement hecke_und_balkon fertighecke

'HECKE AM LAUFENDEN METER®' – PFLEGEANLEITUNG


Damit sich die „Hecke am laufenden Meter®“ bei Ihnen im Garten gut entwickelt und zu einem hochwertigen Sichtschutz wird, braucht sie regelmäßig Wasser, Dünger und Rückschnitt. Bitte beachten Sie folgende Pflegehinweise:

Bewässerung:
  • Während des ersten Vegetationsperiode nach der Verpflanzung, ganz besonders in Hitze- bzw. Trockenperioden, braucht die "Hecke am laufenden Meter" regelmäßig ausreichend Wasser (je Bewässerungsgang 30 l pro Heckenelement). Fingerprobe!
  • Vermeiden Sie aber grundsätzlich eine längere Vernässung der Hecke. Sonst kann es passieren, dass die Wurzeln und Stiele abfaulen. Regelmäßiges Gießen ist nötig, Sie sollten allerdings zwischen den Gießgängen den Boden abtrocknen lassen.
  • Ihre Hecke braucht auch im Winter Wasser! Denn wenn im Winter die Sonne scheint, verdunsten die Efeublätter Wasser. Wässern Sie daher auch, wenn der Boden im Winter frostfrei und trocken ist.
  • Wird das Heckenelement mobil in einen Pflanzkasten gesetzt, gibt es zwei Möglichkeiten ein Vernässen zu vermeiden: Bodenlöcher im Pflanzkasten oder ein Wasserüberlauf z.B. 3 cm hoch mit Wasserstandsanzeiger. Beim Verwenden des Wasserstandsanzeigers ist ggf. überschüssiges Wasser abzusaugen.
Düngung:
  • Eine regelmäßige Versorgung der Efeu-Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen ist wichtig, damit sie gut wachsen und die Blätter keine Mangelerscheinungen zeigen. Wir empfehlen eine Düngung der Hecke mit Langzeitdünger mindestens einmal pro Jahr im Frühjahr. Bei Pflanzungen bis 15.8. eines Jahres muss die erste Düngung einen Monat nach Einbau erfolgen, bei späterem Einbau im folgenden Frühjahr.
  • Bitte beachten Sie: Blaukorn und andere Volldünger wirken i.d.R. nur 2 bis 4 Wochen und sind keine Langzeitdünger.
  • Die Höhe der Düngergaben richtet sich nach dem verwendeten Produkt und den dafür angegebenen Empfehlungen der Hersteller.
Schnittmaßnahmen:
  • Je nach dem, wie schmal oder breit die Hecke sein soll, schneiden Sie sie ein- bis zweimal pro Jahr zurück. Wir empfehlen einen Schnitt jeweils im Mai/Juni und Anfang September. So kann der Neuaustrieb noch ordentlich vor dem Winter ausreifen und friert nicht zurück. Bitte beachten Sie: beim Schneiden nur die neuen Triebe einkürzen
  • Damit die Efeuhecke dichter wird, können Sie auf das Zurückschneiden während der ersten Wachstumsperiode verzichten und statt dessen die Triebe in das Gitter flechten.
Wurzelentwicklung:
  • Die Pflanzen entwickeln sich normaler Weise unterirdisch wie oberirdisch. Die Entwicklung in der Wurzelzone sollte nicht durch Hindernisse eingeschränkt werden (wie z.B. durch stark verdichtete Erde oder Betonelemente).
Laubfärbung:
  • Die rötliche/kupferfarbene Verfärbung der Blätter ist kein Anlass zur Sorge. Die Efeu-Sorte "Woerner" hat bei Beginn der kalten Jahreszeit diese typische partielle Blattverfärbung, denn die Blattzellen produzieren beim Auftreten der ersten niedrigen Temperaturen einen Kälteschutz, der die Blätter verfärbt. Wenn es wieder wärmer wird, werden die für die Verfärbung verantwortlichen Stoffe wieder abgebaut und das Blatt wird wieder voll grün.
Pflegetipps im ersten Winter:
  • Pflanzen Sie Ihre Heckenelemente so früh wie möglich ein und schwämmen Sie dann alles mit reichlich Wasser ein, um einen guten Bodenschluss zu bekommen.
  • Wenn längere Frostperioden angekündigt sind, gießen Sie die Hecke vorher sehr gut, damit sie vor dem Einfrieren des Bodens nochmals ausreichend Wasser aufnehmen kann.
  • Bei Schnee bzw. leicht angefrorenem Boden kann die Hecke ganz normal gegossen werden.
  • Wenn Ihre Heckenpflanzung von Westen nach Osten verläuft und sich auf der Südseite der Hecke eine Asphaltfläche oder eine andere dunkle und wärmespeichernde Oberfläche befindet, sollten Sie folgendes beachten:
    um Strahlungsschäden zu vermeiden, kann die Hecke im ersten Winter auf der Südseite schattiert werden (mit Schattiernetz, Bastmatten oder Ähnlichem).



Hier handelt es sich um eine eingetragene Marke der Firma Helix Pflanzen GmbH.

Zuletzt angesehen